Hegering Molbergen
Hegering Molbergen

Hundeobmann:

 

Martin Niemann

Am Waldeck 27

49696 Molbergen

Tel.: 04475 919121

www.vom-waldeck.de

Der Hegering Molbergen bietet über den Hundeobmann Martin Niemann jedem Mitglied des Hegerings Vorbereitungskurse für die HZP-, VGP- und JEP-Prüfungen an. Die anhaltend hohen Teilnehmerzahlen sowie die Anzahl der erfolgreich geprüften Hunde sprechen für sich.

2018: Beginn Jagdhundekurs

Seit dem 08.04.2018 wird ein neuer Jagdhundekurs im Hegering Molbergen durch den Hundeobmann Martin Niemann durchgeführt. Interessenten können sich mit dem Hundeobmann den Hegerings in Verbindung setzen.

2017: 9 Jagdhunde bestehen Brauchbarkeit

 

Einen vollen Erfolg konnte der Hundeobmann Martin Niemann vom Hegering Molbergen verzeichnen. Unter seiner intensiven Ausbildung haben 9 Jagdhunde in Molbergen die jagdliche Brauchbarkeitsprüfung abgelegt.

Davon waren 5 Hunde auf der Herbstzuchtprüfung (HZP) erfolgreich.

Die Hunde haben folgende stolze Besitzer: Hermann Stammermann (HZP), Ansgar Claus (HZP), Alfred Brunklaus (HZP), Christa Klüssendorf (HZP), Bernd Bixschlag, Gregor Buschermöhle, Antonius Wulfers, August Döpke und Josef Meyer-Rohen.

 

Weitere Eindrücke hiervon können im Bereich Galerie eingesehen werden.

2016: 15 Hunde waren erfolgreich

 

Einen vollen Erfolg konnte Hundeobmann Martin Niemann vom Hegering Molbergen dieses Jahr wieder verzeichnen. Unter seiner intensiven Ausbildung haben  15  Jagdhunde in Molbergen die jagdlichen Prüfungen abgelegt. Es haben 11 Hunde die Brauchbarkeitsprüfung abgelegt, davon zwei Hunde zusätzlich die Herbstzuchtprüfung (HZP). Drei Hunde haben die Verbandsgebrauchsprüfung (VGP) bestanden. Die Hunde haben folgende stolze Besitzer: Helmut Hillen, Jürgen Thoben, Matthias Burke, Alfons Niemann, Ralf Lukas, Christoph Stammermann, Theo Göken, Martin Niemann, Frank Dellwisch (HZP, 184 Punkte), Erwin Hagen (HZP, 183 Punkte), Lorenz Potthoff (VGP, 336 Punkte, I. Preis), Werner Spille (VGP, 325 Punkte, I. Preis),  Marion Niemann (VGP, 304 Punkte, III. Preis). Wir wünschen den Führern viel jagdlichen Erfolg mit ihren geprüften Vierbeinern.

 

Jagdhundekurs 2016 (Foto: M. Niemann) - Weitere Bilder in der Galerie

2015: 9 Hunde legen mit ihren Führern erfolreiche Prüfung ab

Der Hegering Molbergen ist wieder um einige geprüfte Jagdhunde
reicher. Unter der Leitung von Hundeobmann Martin Niemann haben neun Jäger
und Jägerinnen ihre jungen Hunde ausbilden lassen. Die jagdliche
Brauchbarkeitsprüfung haben acht Hunde abgelegt, davon sechs Hunde die HZP
und einer die VGP. Stolze Besitzer sind: Dirk Niemann (VGP, 329 Punkte, I.
Preis), Andreas Göken (HZP), Lorenz Potthoff (HZP), Susanne Claus (HZP),
Georg Koch (HZP), Werner Spille (HZP), Marion Baltruschat (HZP), Christa
Thöben, Christine Götting-Fuchs. Wir wünschen den Hundeführern jagdlichen
Erfolg mit den Hunden.

 

(Foto: D. Rippe)

2014: 12 Hunde erfolgreich zu brauchbare Jagdhunde ausgebildet

(Foto: D. Rippe)

Den Jagdhundekurs 2014  beendete Hundeobmann Martin Niemann mit nennenswertem Erfolg: 12 Hundeführer traten zur JEP an, 6 von ihnen zusätzlich zur HZP und bestanden diese mit einem durchweg positiven Ergebnis!

 

Zusätzlich führte er vier weitere Hundeführer zur VGP, die alle gemeldeten Gespanne mit hoher Punktzahl bestanden haben. Andreas Kurre aus Stedingsmühlen konnte mit seiner Kleinen Münsterländerhündin "Peggy" beachtliche 331 Punkte erzielen.

 

Bunt gemischt war in diesem Jahr der Kurs hinsichtlich der Rassevielfalt:

neben Kleinen Münsterländern, Deutsch Drahthaar, Deutsch Kurzhaar, Deutsch Stichelhaar und Labrador Retriever waren auch ein Magyar Viszla Drahthaar sowie ein Epagneul Bretone mit von der Partie. Sie alle bestachen durch große Arbeitsfreude und Lernbereitschaft.

(Foto: D. Rippe)

Recht: Jagdhunde bei der Jagd

 

Gem. §4 NJagdG ist die Ausbildung von Jagdhunden einschließlich ihrer Prüfungen Jagdausübung. Daraus ergibt sich, dass ungeprüfte Jagdhunde im Rahmen ihrer Ausbildung im Revier geführt bzw. mitgeführt werden dürfen. Fällt allerdings eine Nachsuche an,..., dann darf gem. §4 (3) NJagdG dabei nur ein hierfür brauchbarer, geprüfter Jagdhund eingesetzt werden. Mitgeführt werden dürfen auf Such-, Drück- und Treibjagden und Jagden auf Federwild alle Jagdhunde. Ein Hund davon muss jedoch mindestens für diese Jagden brauchbar und geprüft sein.

 

Weitere Rechtsvorschriften rund um das Jagdhundewesen finden Sie HIER!


Druckversion Druckversion | Sitemap
© Hegering Molbergen, G. Lückmann, Bilder: G. Lückmann